Slide background
Slide background

Pesau Berggericht Grüner Veltliner

Tiefgründige, lehmige Böden gelten ja nicht zwingend als ideale Unterlage für subtile und filigrane Veltliner, doch zum einen ist das nur bedingt richtig zum anderen steuert Andreas Pesau mit seinem Berggerichts-Monument vom Ekartsberg ohnehin in eine andere Richtung. Betont werden hier Stoffigkeit und intensive Würze, der Schmelz und eine feine Cremigkeit.

Die verdanken sich einer ausgedehnten Zeit auf der Feinhefe und einem langsamen, bedachten Ausbau im Edelstahl. Unterstützt wird der samtige Eindruck von einer reifen Birnenaromatik, als Kontrapunkt gesellen sich feine vegetale Noten dazu. Im Finish gibt die bestens integrierte Säure nochmals Gas und sorgt für einen perfekt austarierten Veltliner, der jedes Schnitzel und was sonst noch so paniert auf den Tisch kommt bestens ergänzen sollte.